Vor 1900 war die Schule im jetzigen Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde Schmöckwitz untergebracht.
Wie es den Lehrern zu dieser Zeit erging wird in den folgenden Schreiben deutlich:______________________________________________________________________
Schreiben des Schmöckwitzer Schulmeisters Griese an den Pfarrer von Neu-Zittau,
Prediger Siegert, vom 15.12.1850
______________________________________________________________________
In meiner Klasse sind 49 schulpflichtige Kinder,
26 Mädchen
23 Knaben.
Haben Sie doch die Güte, Hochverehrter Herr Prediger, und schicken Sie mir, wenn es
Ihnen irgend möglich ist, 4 Thaler, ich brauche zu notwendig Beinkleider und wollte mir
dieselben morgen auf dem Markt zu Cöpenick, wo immer Buden mit Kleidungsstücken
sind, kaufen, weil ich so am billigsten wegkomme. Wenn Sie etwas zu besorgen haben in
Cöpenick, bin ich sehr gerne bereit dazu.
Mit besonderer Hochachtung
Schulmeisters Griese
____________________________________________________________________
Bericht des Schmöckwitzer Lehrers Lehmann an den Pfarrer von Neu-Zittau, Siegert,
vom 12.9. 1853
______________________________________________________________________
Hochehrwürdiger Herr,
hochgeehrter Herr Prediger !
Eine traurige Nachricht ! Bald wären wir selbst diese Nacht umgekommen bei dem
Unglück, was über uns verhängt war. Wir waren am Abend bis 10 Uhr bei Guthkens,
um uns in Gesellschaft einander zu freuen.Kaum im ersten Schlafe, es soll ¾ auf 1
gewesen sein, wurden wir aufgeschreckt durch ein Getöse über uns und durch Geschrei
unseres Nachbars. Es brannte unser Haus über uns. Keiner wußte was er
fassen sollte. Meine Schwester ergriff ihr Deckbett und eilte durchs Fenster und stieß
unseren Neffen von 11 Jahren, der seit einigen Wochen aus Berlin bei uns zu Besuch ist,
vor sich hinaus. Ich suchte nach Kleidung und Stiefeln, konnte aber nichts ergreifen.
Neumann rief immer ängstlicher, ich würde verbrennen, wenn ich nicht käme, so faßte
ich denn Rock und Hosen, sprang ins Fenster und fiel hinaus. In demselben Augenblick
fiel auch schon das Dach, und ich wäre in den Flammen begraben worden, wenn nicht
Neumann mit seiner Frau mich ergriff und fortriß. Ein trauriger Gedanke für mich, ich
eilte mehrmals dem Flammenhause zu um wenigsten etwas zu holen, aber verständige
Leute ergriffen mich und hielten mich zurück. Gott sei Dank, viele Sachen und Bücher
sind noch herausgetragen und gerettet.
Das Gebäude der Schmöckwitzer Insel- Schule wurde im Jahre 1900-12 von Kurt Berndt (1863 - 1925) erbaut.

Die Schule entstand als Bestandteil der Gesamtanlage Feuerwache, Straßenbahnhof und Schule des Ensembles Alt-Schmöckwitz 1-15.

Copyright © 2018 Schmöckwitzer Insel-Schule (Grundschule). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.